Ausschreibung: Research Associate for the Project “Colonized Manuscripts. The Provenance of Hamburg’s Papyrus Collection”

Cluster of Excellence „Understanding Written Artefacts: Material, Interaction and Transmission in Manuscript Cultures“ invites applications for a Research Associate “Colonized Manuscripts. The Provenance of Hamburg's Papyrus Collection” - Salary Level 13 TV-L - The position in accordance with Section 28 subsection 3 of the Hamburg higher education act (Hamburgisches Hochschulgesetz, HmbHG) commences on April 1, 2020. This is a fixed-term contract in accordance with Section 2 of the academic fixed-term labor contract act (Wissenschaftszeitvertragsgesetz, WissZeitVG). The term is fixed for a period of 36 months. The position calls for 75 % of standard work hours per week*. Responsibilities: Duties include [...]

Von |2020-02-10T10:06:16+00:00Januar 15th, 2020|Stellenangebot|0 Kommentare

Ausschreibung: wiss. Mitarbeiter/in im Projekt „Museumssammlungen im Spannungfeld der sich etablierenden kolonialen Situation. Die Afrika-Sammlungen des Übersee-Museums Bremen aus den ehemaligen Kolonien“

Ab dem 01.01.2019 ist in dem Projekt „Museumssammlungen im Spannungfeld der sich etablierenden kolonialen Situation. Die Afrika-Sammlungen des Übersee-Museums Bremen aus den ehemaligen Kolonien“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG (Hamburgisches Hochschulgesetz) zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen für die Dauer von 2 Jahren. Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden [...]

Von |2018-10-02T14:01:44+00:00Oktober 2nd, 2018|Allgemein, Stellenangebot|0 Kommentare

Ausschreibung: „wiss. Koordinator/in“ im Projekt „Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe“

Ab dem 01.10.2018 ist vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel in dem Projekt „Forschungsstelle (post-)koloniales Erbe“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen bis zum 31.03.2023. Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt.   [...]

Von |2018-07-18T11:55:07+00:00Juli 16th, 2018|Allgemein, Stellenangebot|0 Kommentare

Ausschreibung: „wiss. Referent/in“ im Projekt „Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe“

Ab dem 01.10.2018 ist vorbehaltlich der Bewilligung der Drittmittel in dem Projekt „Forschungsstelle (post-)koloniales Erbe“ die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters gemäß § 28 Abs. 3 HmbHG zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen bis zum 31.03.2023. Die Universität strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. [...]

Von |2018-07-18T11:56:24+00:00Juli 16th, 2018|Allgemein, Stellenangebot|0 Kommentare

Promotionsstipendium: „Postkoloniale Provenienzforschung. Zur Ideen- und Rezeptionsgeschichte der ‚Benin-Bronzen'“

Das Historische Seminar (Prof. Dr. Jürgen Zimmerer) in der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Universität Hamburg vergibt zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Promotionsstipendium zur Ideen- und Rezeptionsgeschichte der 'Benin-Bronzen' innerhalb des von der Gerda-Henkel-Stiftung geförderten Projekts „Die 'Benin-Bronzen'. Die Globalisierung des kolonialen Kunstraubs“. Die Forderung nach postkolonialer Provenienzforschung ist derzeit in aller Munde. Beflügelt durch die Aussage des französischen Präsidenten Macron, Frankreich wolle binnen fünf Jahren alle geraubten Kunstobjekte zurückgeben, fand die Forderung nach der Erforschung der Herkunft kolonialer Sammlungen auch Eingang in das Regierungsprogramm der deutschen 'Großen Koalition'. Die 'Benin-Bronzen' gehören sicherlich zu den prominentesten Beispielen kolonialer Beutekunst, was sowohl [...]

Von |2018-06-04T08:43:57+00:00Juni 4th, 2018|Stellenangebot|0 Kommentare

Ausschreibung: Gastprofessur für Global- und (Post-)Kolonialgeschichte (Schwerpunkt Afrika)

In der Fakultät für Geisteswissenschaften ist zum 01.10.2018 im Angestelltenverhältnis eine befristete Gastprofessur für Global- und (Post-)Kolonialgeschichte (Schwerpunkt Afrika) Pauschalvergütung Besoldungsgruppe W2 (66%) zu besetzen. Es handelt sich um eine Stelle, die befristet mit einer Bewerberin oder einem Bewerber zu besetzen ist, die oder der mehr als drei Jahre nicht bei der Freien und Hansestadt Hamburg (einschl. UHH) beschäftigt war (§14 (2) TzBfG). Die Befristung ist zunächst für die Dauer von einem Jahr vorgesehen. Eine Verlängerung um ein Jahr wird geprüft. Die Inhaberin/der Inhaber der Gastprofessur besitzt ein herausragendes Forschungsprofil in mindestens zwei der folgenden Bereiche: Geschichte Afrikas Globalgeschichte (Post-)Kolonialgeschichte [...]

Von |2018-06-01T09:57:38+00:00Juni 1st, 2018|Allgemein, Stellenangebot|0 Kommentare

Fully funded international scholarship in our project „The Benin Bronzes. Globalising the colonial looting of art.”

  © Museum für Völkerkunde Hamburg We are pleased to announce a scholarship of up to 36 months for a national or international Ph.D.-candidate to work both in Nigeria and with our research team in Hamburg/Germany on a research project covering the looting, collecting and exhibition of the well-known bronze sculptures from Benin. In 1897 British troops raided the royal palace of Benin City in what was called at the time a “punitive expedition”, exiled the acting Oba and incorporated the Edo Kingdom of Benin into the British Empire. Among the looted objects were about 4000 pieces of [...]

Von |2017-11-20T18:11:50+00:00November 20th, 2017|Allgemein, Stellenangebot|0 Kommentare