New Publication: „Pursuing Whiteness in the Colonies“ by Diana Miryong Natermann

Post-colonial studies related to Germany’s colonial past is just one of the foci that the book Pursuing Whiteness in the Colonies. Private Memories from the Congo Free State and German East Africa 1884-1914  highlights. Buchcover, (c) Waxmann Verlag Pursuing Whiteness in the Colonies offers a new comprehension of colonial history from below by taking remnants of individual agencies from a whiteness studies perspective. It highlights the experiences and perceptions of colonisers and how they portrayed and re-interpreted their identities in Africa. The transcolonial approach is based on egodocuments from Belgian, German and Swedish men and women who migrated [...]

Von |2018-07-05T10:23:42+00:00Juli 5th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Pressemitteilung: Genozid an den Herero und Nama: Deutsch-namibisches Fotoprojekt will Beitrag zur Versöhnung leisten

Mehr als 110 Jahre nach dem Genozid an den Herero und Nama durch die „Kaiserliche Deutsche Schutztruppe“ im damaligen Deutsch-Südwestafrika (Namibia) arbeitet ein deutsch-namibisches Team unter Leitung von Prof. Dr. Jürgen Zimmerer vom Historischen Seminar der Universität Hamburg einen umfangreichen Fundus kolonialer Fotoquellen auf. Sammlung Theodor Wroblewsky, Inv. Nr. 28.39:3. Deutscher Soldat, Herero, Bekleidung und Objekte, Silbergelatine-Abzug, © Museum für Völkerkunde Hamburg Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der "Forschungsstelle Hamburgs (post-)koloniales Erbe" und dem Museum für Völkerkunde Hamburg. Ziel ist es, zur historischen Aufklärung über den Genozid beizutragen und so einen Ansatz zur Versöhnung zu bieten. Das [...]

Von |2018-01-19T09:43:42+00:00Januar 19th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Koloniale Dokumente im Museum für Völkerkunde Hamburg – Afrika als Gegenstand der kolonialen Fotografie

Von Diana M. Natermann Expeditionsmitglied bei der Abmessung eines „Eingeboren“, wahrscheinlich Haberer. Fotograf: unbekannt, 1910/11. Quelle: Museum für Völkerkunde Hamburg © mit freundlicher Genehmigung, Signatur: Innerafrika 116 Unter der Leitung von Professor Jürgen Zimmerer arbeitet die an der Universität Hamburg ansässige Forschungsstelle „Hamburgs (post-)koloniales Erbe/Hamburg und die frühe Globalisierung“ gemeinsam mit dem Hamburger Museum für Völkerkunde an der Aushebung und Analyse von Kolonialfotografien mit deutsch-afrikanischem Bezug. Ziel des Projekts ist die Aufarbeitung deutscher Kolonialfotografien aus dem subsaharischen Afrika, die aus öffentlicher wie privater Hand stammen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Visualisierung des (afrikanischen/nicht-weißen) Anderen aus deutscher [...]

Von |2017-08-08T10:39:36+00:00August 8th, 2017|Allgemein|0 Kommentare