Habitus der Kolonialherren

Für heute, den 25. Januar 2018, ist ein Anhörungstermin zur Klage der Herero und Nama gegen Deutschland wegen Genozids in New York angesetzt. Damit dürfte nach Prof. Dr. Jürgen Zimmerer „auch dem Letzten klar werden: Die deutschen Bestrebungen, den Genozid offiziell anzuerkennen und eine mögliche Entschuldigung hinter verschlossenen Türen vorzubereiten, sind gescheitert.“ In einem ausführlichen Gastkommentar in der Süddeutschen Zeitung zeichnet Zimmerer das  Versagen der deutschen Strategie nach, die manche in Namibia mit dem Habitus der Kolonialherren vergleichen.

Von |2018-01-25T14:02:56+00:00Januar 25th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Aus Anlass der Klage: Prof. Dr. Jürgen Zimmerer im Gespräch mit SWR 2 über Deutschlands Umgang mit seiner Kolonialgeschichte

Anlässlich des Jahrestags der Klageeinreichung von Vertreter*innen der Herero und Nama gegen Deutschland in New York befragte SWR 2 „Kultur aktuell“ Prof. Dr. Jürgen Zimmerer zum Stand des Prozesses. Zimmerer benannte deutlich die Versuche der deutschen Regierung, die Klage durch Nichtannahme ins Leere laufen zu lassen. Diese sei motiviert durch das Sträuben Deutschlands, Reparationen zu zahlen aus Angst vor der Schaffung eines Präzedenzfalls. Man fürchte, so Zimmerer, dass auch Opfer der deutschen Eroberungs- und Besatzungspolitik sich darauf berufen könnten. Allerdings hält Zimmerer die deutsche Politik des Ignorierens für gescheitert, da Deutschland erheblich an Prestige eingebüßt habe. Auf die Frage, was [...]

Von |2018-01-18T17:36:19+00:00Januar 18th, 2018|Allgemein, Interview|0 Kommentare

Prof. Dr. Jürgen Zimmerer: „Namibia hat Präzedenzcharakter“

Werden nach Namibia weitere frühere deutsche Kolonien nachziehen und von Deutschland Entschädigung fordern? Über diese virulente Frage sprach Deutsche Welle (DW) ausführlich mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer. Für ihn steht außer Frage, dass der weitere Verlauf und Ausgang des Falls Namibia eine wichtige Rolle spielt, denn: "Diese Verhandlungen und auch der Prozess haben Präzedenzcharakter und viele schauen sehr genau hin: Ehemalige Kolonisierte wie ehemalige Kolonisatoren.“ Ob Kamerun, Togo oder Tansania, das bereits im Februar dieses Jahres Entschädigungsforderungungen erwogen hatte, Klagen gegen Deutschland einbringen werden, sei allerdings schwer vorherzusagen. Das hinge letztlich von den Umständen in den jeweiligen Ländern ab. Gerade [...]

Von |2017-09-01T11:40:03+00:00August 2nd, 2017|Allgemein|0 Kommentare

Interview: Jürgen Zimmerer über den Genozid an den Herero

Die Klage der Herero in New York strebt auf ihren (ersten) Höhepunkt zu. Am 21.7 findet eine Anhörung über ihre Zulassung statt. Gleichzeitig teilte die Berliner Justizbehörde mit, die Klageschrift nicht an die Bundesregierung zuzustellen. Über dies und die Bewertung des deutschen Vorgehens wie der Bedeutung der Klage überhaupt, sprach NDR Kultur mit Prof. Dr. Jürgen Zimmerer. Er sieht das deutsche Verhalten, die Klage durch Hinweis auf das Völkerrecht ins Leere laufen zu lassen, als der Sache nicht angemessen an. Ein Motiv sei auch die Angst vor Nachahmung: "Es geht um die Angst, einen Präzedenzfall zu schaffen. Zum einen für [...]

Von |2017-07-06T08:13:06+00:00Juli 6th, 2017|Allgemein, Interview|0 Kommentare

Streit um Entschuldigung und Wiedergutmachung für Völkermord: „Für Deutschland ein Desaster“ – Prof. Dr. Jürgen Zimmerer im Interview mit SPIEGEL ONLINE

Im Interview mit SPIEGEL ONLINE bezeichnet der Leiter der Forschungsstelle „Hamburgs (post-)koloniales Erbe“, Prof. Dr. Jürgen Zimmerer, die Anfang 2017 eingereichte Klage von Nachkommen der Herero und Nama vor einem Gericht in New York als „Desaster“ für Deutschland. Deutschland sei „für manche im Umgang mit seinem kolonialen Erbe in Namibia ein Vorbild - eben weil es direkte Verhandlungen mit der Regierung gibt.“ Doch die Weigerung, die Nachfahren der Opfer in die Verhandlungen zu involvieren und direkt an Gesprächen zu beteiligen, habe dazu geführt, dass Deutschland durch die Klage „international am Pranger“ stünde. Zimmerers Fazit: „Das hätte man verhindern müssen und [...]

Von |2017-04-03T12:08:20+00:00April 3rd, 2017|Allgemein, Presseschau|0 Kommentare